Hotel Waldeck

Gutes bewahrt - neu interpretiert

…das Hotel Waldeck ist vor allem eine Familiengeschichte,

erzählt durch die Gastfreundschaft der Kapferers.

Gutes bewahrt - neu interpretiert

…das Hotel Waldeck ist vor allem eine Familiengeschichte – erzählt durch die Gastfreundschaft die Familie Kapferer.

Das Hotel Waldeck ist ein Ort der Geselligkeit, an dem sich Menschen in wohliger Atmosphäre begegnen. Dieser Ort verbindet aber nicht nur schöne Momente mit Herzlichkeit und kulinarischen Genüssen, sondern tatsächlich auch Vorder- und Hinterdorf, denn das Hotel befindet sich exakt auf der Gemarkungsgrenze beider Ortsteile von Menzenschwand. Wer also das Hotel über die Treppe des Anbaus betritt, kann sich entscheiden, ob er links im Hinterdorf oder rechts im Vorderdorf bewirtet werden möchte.


Erbaut wurde das Waldeck 1922 mit viel Sinn für Schwarzwälder Tradition und Liebe zum Detail durch Alfred Faller, Gründer der renommierten Konfitürenmanufaktur Schönau. 1923 erhielt das Gebäude eine Wirtschafterlaubnis und wurde ab dann von verschiedenen Inhabern als Gasthaus betrieben. Allerdings wurde es in den folgenden Jahren recht still um das Waldeck.

Die Hoteliersfamilie Kapferer

1956 erwarben Wilhelm Kapferer sen. und seine Frau das Waldeck und bauten das Haus zu einen behaglichen Gasthof mit Pension aus. Neue Zimmer mit Heizung und fließend Wasser erwarteten nun die Gäste.

Ihr Sohn Wilhelm übernahm 1972 mit seiner Frau Ingrid die Leitung und beide gingen einen weiteren entscheidenden Schritt in der Entwicklung des Waldeck. Es folgte ein Hotelanbau mit 15 neuen komfortablen Zimmern auf 3 Etagen, alle mit einem individuellen großen Balkon und per Aufzug erreichbar. Im Erdgeschoß wurde mit dem lichtdurchfluteten Frühstücksraum und geräumigem Rezeptionsbereich eine Verbindung zum alten Gasthof geschaffen, so dass weiterhin Wohnen und Kulinarik unter einem Dach stattfinden konnte. Und während sich das junge Paar um den Gasthof und das Hotel kümmerte, ließ es sich Frau Kapferer senior bis ins hohe Alter nicht nehmen, jeden Tag am Kachelofen zu sitzen, um wie eh und je bei den Gästen zu sein.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm und auch Stefanie Kapferer, die Tochter von Ingrid und Wilhelm Kapferer, entwickelte früh ihre Leidenschaft für die Hotellerie. Nach mehreren Jahren in verschiedenen 5-Sterne Häusern in Deutschland und im Ausland kehrte sie 2003 nach Menzenschwand zurück und führt seit 2004 das Hotel Waldeck. Ihr Partner Ingo Schwald, gelernter Koch mit Erfahrung in der Sternegastronomie, übernahm 2015 die Küchenleitung des Restaurants.

Das Hotel Waldeck wäre aber nicht das, was es ist, wenn nicht nach wie vor alle Familienmitglieder für ein wohliges Gasterlebnis sorgen. Denn, wie bereits gesagt, das Hotel Waldeck ist vor allem eine Familiengeschichte…

Familie Kapferer Hotel Waldeck Menzenschwand Hochschwarzwald

Gutes bewahren und neu interpretieren – wir freuen uns, dass sich bei uns auf harmonische Weise der Impuls der neuen Generation mit der bewährten Tradition vereint. Aus den soliden Wurzeln kann so Bereicherndes wachsen. Eines bleibt aber auch nach drei Generationen unverändert – der herzliche Umgang miteinander.

Ingo Schwald, Ingrid, Wilhelm und Stefanie Kapferer